der Akademieleiter

 

Name: Sascha Krysztofiaksiegel-modeliert-transparent
Baujahr: 1970
Beruf: Gesundheitspraktiker DGAMBfG - Tai Chi Chuan & Qi Gong Lehrer - Akademieleitung / Persönlichkeitsentwicklung& Coaching / Gesundheitsmassagen

Es gibt noch zwei weitere „über mich“ Sektionen, einmal mit Blick auf mich als Knetbär und einmal in der Lebensberatung&Coaching. Bei Interesse, schaut einfach rein :)2017 BC 08 x333

Mein erster Kontakt mit Kampfsport erfolgte im Alter von 9 Jahren mit Judo. Später wechselte ich zum Badminton und entdeckte dort meine Vorliebe für Waffen (meine armen Doppelpartner/innen ... ).
Nach einer kurzen Zeit im Shotokan-Karate fand ich meinen Weg zum Xiang-Wang Kung Fu, einem selbstverteidigungs- und kampforientierten Stil, mit dem Ziel, es später selbst weiterzugeben.

Im Jahr 1991 nahm ich die buddhistische Zuflucht in der tibetischen Karma Kagyü Linie und praktiziere seitdem ihre Methoden und Meditationen. Aufgrund mehrerer Knieverletzungen und einer angeborenen Wirbelsäulenfehlstellung haben Ärzte mir im Jahr 1995 den Kampfsport untersagt. Auf Anraten meines Kung-Fu Meisters gab ich jedoch nicht auf, sondern konzentrierte mich fortan ausschließlich auf Tai Chi Chuan. Ich absolvierte eine dreijährige Ausbildung zum Tai Chi Chuan-Lehrer, und durch diesen Unterricht verbesserte sich nicht nur mein allgemeines Wohlbefinden, sondern auch der Zustand meiner Knie. Mein Arzt gab mir wieder "grünes Licht" für Kung Fu, aber ich entschied mich, bei Tai Chi Chuan und Qi Gong zu bleiben, auch wenn der Kampfkunstaspekt in meinem damaligen Stil (Large Frame) nicht stark ausgeprägt war. Seitdem erforsche und unterrichte ich die Zusammenhänge zwischen Kampfkunst, Körpermechanik, Fehlhaltung, chronischen Schmerzen und deren Linderung in Verbindung mit Tai Chi Chuan und Qi Gong.

Ich gründete meine erste Tai Chi Chuan-Gruppe in meinem früheren Verein, dem Bonn Shido e.V., um möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zu geben, diese einzigartige Kampfkunst zu erlernen. Gleichzeitig begann meine Suche nach einem Tai Chi Chuan Meister, der auch den Kampfkunstaspekt beherrschte. Diese Suche führte mich zu vielen spannenden und interessanten Menschen, und damit zu lehrreichen, interessanten und auch seeeehr wundersamen Erfahrungen.

Im Frühjahr 2000 lernte ich die sogenannte "Boston"-Form des Tai Chi Chuan kennen, die auf Chu Gin Soon zurückgeht. Sie unterscheidet sich von der "London"-Form von Chu King Hung (ITCCA) dadurch, dass es keine getrennten Vertiefungsstufen gibt, sondern eine "all inclusive"-Form, die alle Prinzipien in sich vereint, entsprechend den klassischen Texten der alten Meister. Mich überzeugten die Bewegungsabläufe, das präzisere Körpergefühl und die Kampfanwendungen dieses Yang-Stils. Ich änderte zuerst meinen eigenen Formlauf und später auch den meiner Schüler auf die neue Form um. Ich begann, diese Kunst in meiner eigenen Schule weiterzugeben und tauschte mich parallel dazu mit anderen Lehrern aus und bildete mich weiter.

 

Im Januar 2005 wurde ich von den Einflüssen des Stils von Großmeister Ip Tai Tak inspiriert.

Im Jahr 2006 lernte ich Meister Bob Boyd (Bao Tak Fai) kennen, der der zweite Meisterschüler von Großmeister Ip Tai Tak ist. Durch regen Austausch, Unterweisungen und einen Lehrgang im März 2007 wurde ich zu seinem Schüler und erhielt die Lehrerlaubnis für die bisher erlernten Bereiche des "Snake-Style".
Dieser Stil befasst sich mit der inneren Art, die Tai Chi Chuan-Form zu laufen, wie sie von Großmeister Ip gelehrt wurde. Ich lud Meister Boyd regelmäßig ein und besuchte seine Seminare in den umliegenden Ländern, um mein Wissen über diese bisher "unter dem Deckel" gehaltene Kunst weiter zu vertiefen und zu verfeinern.MT

Anfang 2008 begann ich bei Bob meine Weiterbildung zum "Master Teacher" im Snake-Style. Diese Weiterbildung umfasste intensive Vertiefungen des Systems und der Prinzipien, die schnellere Kampfform "Cheung Chuan - Long Boxing Form" sowie besondere Chi Gong-Übungen.

Im November 2008 entwickelte sich aus meiner Tai Chi Chuan-Schule, die über 10 Jahre lang stetig gewachsen und vertieft wurde, die "TaiChi Akademie Rhein-Sieg". Diese Weiterentwicklung spiegelt sich unter anderem in der erweiterten Lehrerausbildung und dem neu konzipierten "Fernstudium mit Präsenzpflicht" wider. Letzteres ermöglicht es Interessenten von außerhalb, eine fundierte und erstklassige Lehrerausbildung bei uns zu absolvieren.

Im Jahr 2010 habe ich die Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen und wurde von Bob zum ersten europäischen "Master Teacher" ernannt.

Zwischenzeitlich habe ich mich von Meister Boyd getrennt und widme mich intensiv der Erforschung der SnakeStyle-Prinzipien, Kampfkunstanwendungen, Körpermechanik und Energiearbeit.
Dabei arbeite ich gerne mit "modernen" und TCM-Ärzten, Physiotherapeuten und Psychologen sowie anderen Kampfkunstkollegen zusammen, um mein Wissen kontinuierlich zu erweitern.

In meiner Forschung stehen die tiefgreifenden Prinzipien des SnakeStyles im Fokus. Ich untersuche die Anwendungsmöglichkeiten in Kampfkünsten, die Funktionsweise der Körpermechanik und die Verbindung zur Energiearbeit. Durch die Zusammenarbeit mit Experten auf dem Gebiet der modernen Medizin, der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und der Physiotherapie kann ich fundierte Erkenntnisse gewinnen und mein Verständnis weiter vertiefen.

Diese interdisziplinäre Herangehensweise ermöglicht es mir, ganzheitliche Ansätze zu entwickeln und mein Wissen kontinuierlich zu erweitern. Ich bin stets bestrebt, neue Erkenntnisse zu gewinnen und mein Können zu verbessern, um meinen Schülern das bestmögliche Training und eine umfassende Betreuung bieten zu können.
Die enge Zusammenarbeit mit Experten aus verschiedenen Fachbereichen ermöglicht es mir, die traditionellen Prinzipien des Tai Chi Chuan und Qi Gong mit modernem Wissen zu verbinden. Dadurch schaffe ich eine einzigartige Lernerfahrung für meine Schüler, bei der sie von einem ganzheitlichen Ansatz profitieren können.

Ich freue mich darauf, mein erlangtes Wissen mit dir zu teilen und dich auf deinem eigenen Weg der Kampfkunst und des ganzheitlichen Wohlbefindens zu unterstützen. Gemeinsam werden wir neue Erkenntnisse gewinnen und uns stetig weiterentwickeln.


eMail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Homepage: www.triskellum.de