Triskellum -  eure Quelle für
Körper,Geist und Wohlbefinden

Tai Chi Chuan & Qi Gong,
Massagen
Coaching

Sascha & Frauke Krysztofiak
Gesundheitspraktiker (BfG-DGAM)

Voraussetzung: Grundlagenkenntnisse in Tai Chi Chuan 

 

Die 13 Grundtechniken des Tai Chi Chuan

Die Klassiker sprechen von den 13 Positionen oder auch 13 Bildern, die je nach Übertragungslinie etwas anders interpretiert werden:

Pang/Peng - Grundlegender Block und Angriff, der von der Qualität her aufsteigend, ausdehnend und öffnend ist

Leu/Lu - Zug zu Boden - sanft oder reißend

Jai/Ji - ein Pang mit unterstützender Hand als Stoß oder Impuls

An - eine stoßende oder schiebende Kraft, manifestiert am Handkanten-/-wurzelbereich

Cai/Tsai - schleudern, reißen

Lie/Lieh - trennen oder teilen

Zhou/Zou  - Ellenbogen- oder Kniestoß

Kao/Khao - Schulter- oder Hüftstoß

Qianjing - Vorwärtsbewegung als Schritt, um Distanz zu überbrücken oder dem Gegner zu folgen

Houtui - Rückwärtsbewegung, um einen Angriff nach hinten z.B. mit Zhou auszuführen oder dem gegnerischen Angriff die Kraft zu nehmen

Zuogu und Youpan - Bewegungen nach links oder rechts aus der Zentralachse des Gegners heraus, wobei ihm der Blick weiter zugewandt wird. Hierdurch ist z.B. die alte Bezeichnung "Schritt links, Blick rechts" entstanden.

Zhongding - zentriert und verwurzelt sein. Ohne Zhongding hebelt uns Newtons drittes Gesetz "Aktion = Reaktion" voll aus, denn den gleichen Druck, den wir nach vorne abgeben, erhalten wir zurück und dadurch werden wir aus der Balance gebracht.

Was machen wir nun in diesem Workshop? Natürlich die 13 Positionen mit unseren Partnern üben, ausprobieren und als verfeinerte Idee mit in die Form nehmen.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!